• Chris

Beijing New International Airport – Ein Flughafen der Superlative

Aktualisiert: 12. Apr 2019



Der größte Terminal der Welt, Quelle: Render by Methanoia © Zaha Hadid Architects

Das Flugzeug ist und bleibt die sicherste Art zu reisen. Als Transportmittel ist es längst nicht mehr wegzudenken, was auch aktuelle Zahlen belegen. Mit einem Anstieg von knapp über 7 Prozent beförderten Airlines im Jahr 2017 rund 4,1 Milliarde Passagiere weltweit. Aufgrund der hohen Wachstumsrate hört man allerdings immer öfter von Überlastungen an Flughäfen. Terminals werden erweitert, zusätzliche Startbahnen planiert oder wie aktuell in der Nähe von Peking ein völlig neuer Flughafen der Superlative gebaut.

Während der Flughafen München letztes Jahr mit einem historischen Spitzenwert rund 44,6 Millionen Passagiere abfertigen konnte, peilt der „Beijing New International Airport“ - oder auch Flughafen Peking-Daxing - nach endgültiger Fertigstellung eine Kapazität von 100-130 Millionen Passagiere pro Jahr an. Die Eröffnung des 14 Milliarden Dollar teuren Projekts ist für den 1. Oktober 2019 geplant. Laut offiziellen Aussagen wird dieser Termin definitiv eingehalten und der Flugverkehr zu diesem Zeitpunkt für 45 Millionen Passagiere pro Jahr freigegeben. Die Fertigstellung der zweiten Baustufe mitsamt Erweiterung von vorerst 4 auf dann 8 Start- und Landebahnen ist für 2025 vorgesehen.


Der Terminal im Inneren - großräumig und lichtdurchflutet dank Glasdach, Quelle: Render by Methanoia © Zaha Hadid Architects

Das Hauptgebäude in Form eines Seesterns wird mit 700.000 qm das größte Terminal der Welt. Doch bringen solche gigantischen Konstruktionen auch gewisse Probleme mit sich. Denn wer hat nicht schon einmal einen sprintenden Passagier erlebt! Wie kommt man also im größten Terminal der Welt schnellstmöglich von A nach B? Während sich so manche Flughäfen mit autonomen Shutteln rüsten, wurde diese Problematik am Beijing New International Airport dank eines cleveren Designs vermieden. Die 5 langen Arme erstrecken sich vom Zentrum ausgehend jeweils über 600 m in jede Richtung. Somit lässt sich trotz der Größe jedes Gate eines Korridors innerhalb von maximal 8 Gehminuten erreichen. Falls man dennoch etwas außer Atem kommen sollte, erwartet einen an jedem Ende des Terminals ein in das Gebäude integrierter Garten, in dem man sich bis zu seinem Abflug entspannen und erholen kann.

Zusätzlich zur Größe stellt jedoch auch die Anreise zum Flughafen bei den Massen an Menschen eine Herausforderung dar. Während man oberirdisch auf eine gut ausgebaute Straßenanbindung setzt, wird der Terminal für eine möglichst effiziente und angenehme Anreise durch einen 80.000 qm großen Untergrundbahnhof ergänzt. Mit einem entsprechenden Tunnelnetzwerk für Pendler- sowie Hochgeschwindigkeitszüge soll zum Beispiel die Anreise aus Peking innerhalb von 30 Minuten ermöglicht werden.


Eine 600m lange Brücke entlang dem Terminal ermöglicht die Anreise via Auto, Quelle: Render by Methanoia © Zaha Hadid Architects

Sollten die geplanten Passagierzahlen erreicht werden, wird der Beijing New International Airport nicht nur aufgrund der Terminalgröße zum größten Flughafen der Welt. Er entthront dann auch den Atlanta International Airport, der mit knapp 104 Millionen Fluggästen derzeit als Flughafen mit dem weltweit größten Passagieraufkommen gilt. Um diesen Titel läuft zweifelsfrei ein inoffizieller Wettkampf: Mit im Rennen ist neben China auch die Türkei. Denn in Istanbul arbeitet man fast zeitgleich an einem Airport, der eines Tages ebenfalls mehr als 100 Millionen Passagiere befördern könnte.

Bis Elon Musk also seine Vision eines kommerziellen planetarischen Raketen Shuttle Service startet, setzten wir weiterhin auf Flughäfen der Superlative, um die Massen an zukünftigem Flugverkehr abzuwickeln.


  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey LinkedIn Icon

Copyright © 2019. Created by Next Big Thing.