• Alex

Apple Park - Wo Innovation auf Design trifft

Aktualisiert: 7. Aug 2019


Das neue Headquarter des Elektronikkonzerns Apple heißt "Apple Park". Es gilt als eines der modernsten und energieeffizientesten Bürogebäude der Welt und wurde noch vom verstorbenen Firmengründer Steve Jobs persönlich angestoßen und geplant. Schon heute gilt der futuristische Bau als Ikone moderner Architektur.


Think different! Mit diesem Appell trat Apple 1997 an, um sich selbst und den Rest der Welt neu zu erfinden. Seither ist Apple nicht nur zur Massenmarke aufgestiegen, sondern zum wertvollsten Konzern der Welt gereift und zu einem Inbegriff für Progressivität und Kreativität geworden. Zu verdanken ist dieser Erfolg in erster Linie der Design-Philosophie von Apple. Steve Jobs äußerte sich einst folgendermaßen: „Design is not just what it looks like and feels like. Design is how it works.“ Diesem Mantra folgen nicht nur die unterschiedlichen Produkte von Apple, sondern auch das neu erbaute Headquarter, der Apple Park.

Im Juni 2011, nur wenige Monate vor seinem Tod, präsentierte Steve Jobs vor dem City Council von Cupertino seine Idee für einen neuen Firmensitz. Die letzte Vision des legendären Apple-Lenkers sah ein ringförmiges Gebäude mit vier Stockwerken vor, welches angesichts des futuristischen Designs durchaus Ähnlichkeit mit einem Raumschiff besitzt. Tatsächlich ist das Gebäude in vielerlei Hinsicht unkonventionell. Während die meisten Konzerne heutzutage bevorzugt in die Höhe bauen, um die Grundstückskosten zu reduzieren, erstreckt sich der Apple Park in die Breite. Ganze 710.000 m² nimmt das gesamte Grundstück ein. Das entspricht einer Größe von rund 100 Fußballfeldern!


Satellitenaufnahme des Apple Park

Von außen können die gewaltigen Dimensionen nur erahnt werden. Zwischen hunderten neu gepflanzten Bäumen und künstlichen Hügeln wirkt der Neubau fast unscheinbar. Doch Apple möchte sich damit nicht von der Außenwelt abschotten, sondern verspricht sich von der konsequenten Einbindung in die Natur optimale Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter. Schließlich haben wissenschaftliche Studien bestätigt, dass unsere kognitiven und kreativen Fähigkeiten steigen, je länger wir uns im Freien aufhalten. Und so laden Obstbäume, Parkbänke und ein künstlicher See im Inneren des Ringes die Mitarbeiter zum Verweilen ein. Die Idylle soll auch nicht durch den Lärm von PKWs gestört werden. Deswegen befinden sich bis auf ein kleines Parkhaus am Rande des Geländes alle Stellplätze unter dem Gebäude. Praktischer Nebeneffekt? Der Weg zum Arbeitsplatz kann so verkürzt werden. Denn für gewöhnlich sind lange Wege für die 13.000 Mitarbeiter unausweichlich. Mit einem Durchmesser von knapp einem halben Kilometer ist der Apple Park sogar größer als das Pentagon. Zum Glück stehen für die Fortbewegung eigens von Apple designte Fahrräder zur Verfügung. ​

Apple Park im Detail, Quelle: Apple

Doch der Apple Park setzt nicht nur hinsichtlich der Größe neue Maßstäbe. Das neue Headquarter gehört auch zu den energieeffizientesten Gebäuden der Welt. Dank einer ausgeklügelten Klimatechnik kommt der Bau in 9 von 12 Monaten ohne den Einsatz von Lüftern aus. Und auch die Stromversorgung der Firmenzentrale erfolgt vollständig über erneuerbare Energien. Dazu hat Apple nicht nur Solarmodule auf dem Dach des Gebäudes installiert, sondern auch ein eigenes emissionsarmes Kraftwerk auf dem Gelände errichten lassen.​

Obwohl Apple für höchste Qualitätsmaßstäbe steht, wurde die Messlatte beim Bau des neuen Gebäudes auf das nächste Level gehoben. Alleine die Sitze für das „Steve Jobs Theater“, das firmeneigene Auditorium, haben unbestätigten Berichten zufolge jeweils 14.000 Dollar gekostet. Das hat zur Folge, dass weder die Bauzeit, noch die geplanten Kosten eingehalten werden konnten. Erst Ende des vergangenen Jahres wurde der über ein halbes Jahr andauernde Umzug der Mitarbeiter abgeschlossen. Die Baukosten fielen schlussendlich mit 5 Mrd. Dollar rund 60 % höher aus als zunächst erwartet. Damit hat sich der Apple Park auf den ersten Platz der teuersten Gebäude in Nordamerika katapultiert. Zum Vergleich: Der bisherige Rekordhalter, das One World Trade Center in New York, schlug "lediglich" mit 3,9 Mrd. Dollar zu Buche. Doch laut Jonathan Ive, dem Chefdesigner von Apple, müssen Investoren nicht besorgt sein. Denn die Investition fließt nicht einfach in ein neues Bürogebäude, sondern vielmehr in die Zukunft von Apple. Die sollte bei solchen Summen glänzend aussehen.


Apple Park aus der Luft


  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey LinkedIn Icon

Copyright © 2019. Created by Next Big Thing.